Kostenlose elektronische Bibliothek

Das Harvard-Konzept

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM: 20.08.2018
DATEIGRÖSSE: 9,82
ISBN: 3421048282
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR:

books Das Harvard-Konzept epub steht Ihnen nach der Registrierung auf unserer Website zur Verfügung

Beschreibung:

Klappentext zu „Das Harvard-Konzept “erweitert und neu übersetzt: mit aktuellen Verhandlungsbeispielen aus dem deutschsprachigen RaumSeit 35 Jahren ist "Das Harvard-Konzept" weltweit das Standardwerk zum Thema Verhandeln. Es hat uns gelehrt, nicht um Positionen zu feilschen, sondern sich auf Interessen zu konzentrieren und zwischen Menschen und Problemen stets zu trennen. So wird es möglich, dass Parteien zum beiderseitigen Vorteil verhandeln und Win-win-Situationen schaffen. Egal ob politische Konflikte, Vertrags- und Gehaltsverhandlungen oder Tarifgespräche - für alle Berufsgruppen hat das Harvard-Konzept die Art und Weise, wie wir verhandeln, Differenzen beilegen und Lösungen finden, für immer verändert.Der Klassiker ist um neue Fallstudien aus dem deutschsprachigen Raum erweitert und liegt jetzt erstmals gänzlich überarbeitet und in einer vollkommen neuen Übersetzung vor.

...t im Rahmen ... Das Harvard-Konzept ist also eine Methode kooperativen Verhandelns, die bestimmt ist in der Sache, aber um des Erfolges willen auf gegenseitigen Respekt zwischen den Verhandlungspartnern Wert legt und deren legitimen Interessen in den Mittelpunkt des Interesses rückt ... das harvard konzept - ZVAB ... . Das Harvard-Verhandlungskonzept basiert auf 5 Grundprinzipien: 1. "Das Harvard-Konzept" lehrt Verhandlungskunst. Das Buch ist mehr als die Summe von Rhetorik und Dialektik im herkömmlichen Sinne. Es lehrt uns, wie man in der Praxis Menschen und Probleme trennt und sich auf Interessen statt Positionen konzentriert. Mit der richtigen Verhandlungskunst erreicht man für beide Seiten das optimale Ergebnis. Seit 35 Jahren ist »Das Harvard-Konzept« weltweit das Standardwerk zum ... Das Harvard-Konzept | Coverdale Deutschland ... . Es lehrt uns, wie man in der Praxis Menschen und Probleme trennt und sich auf Interessen statt Positionen konzentriert. Mit der richtigen Verhandlungskunst erreicht man für beide Seiten das optimale Ergebnis. Seit 35 Jahren ist »Das Harvard-Konzept« weltweit das Standardwerk zum Thema Verhandeln. Es hat uns gelehrt, nicht um Positionen zu feilschen, sondern sich auf Interessen zu konzentrieren und zwischen Menschen und Problemen stets zu trennen. So wird es möglich, dass Parteien zum beiderseitigen Vorteil verhandeln und Win-win-Situationen ... Das Harvard-Konzept als Möglichkeit der Konfliktlösung im beruflichen Kontext - Manuela Linn - Hausarbeit - Medien / Kommunikation - Medienökonomie, -management ... Das Harvard Konzept in der Gesprächsführung. Um das gewünschte Ziel, also den größtmöglichen Nutzen für beide Seiten zu erreichen, gelten einige Regeln im Rahmen des Gespräches. Selbstverständlich ist es hierzu nicht nötig, dass beide das Harvard Konzept beherrschen. Betrachte die Interessen immer getrennt von den Menschen Seit 35 Jahren ist »Das Harvard-Konzept« weltweit das Standardwerk zum Thema Verhandeln. Es hat uns gelehrt, nicht um Positionen zu feilschen, sondern sich auf Interessen zu konzentrieren und zwischen Menschen und Problemen stets zu trennen. So wird es möglich, dass Parteien zum beiderseitigen Vorteil verhandeln und Win-win-Situationen ... Das Harvard-Konzept zeigt: Sie müssen sich nicht zwischen Profit und Konsens entscheiden. Mit einer guten, sachbezogenen Verhandlungsmethode gewinnen Sie auf der ganzen Linie. (Roland Große Holtforth, literaturtest.de) …mehr "Das Harvard-Konzept" hat die Kunst des Verhandelns radikal verändert. Es lehrt, sich auf Interessen zu konzentrieren und zwischen Menschen und Problemen stets zu trennen. So wird es möglich, dass Parteien zum beiderseitigen Vorteil verhandeln und Win-Win-Situationen schaffen. Egal ob politische Konflikte, Vertrags- und Gehaltsverhandlungen ... Die amerikanische Rechtswissenschaftler Roger Fischer und Williams L. Ury erklären das dahinterstehende Prinzip in ihrem veröffentlichten Buche „Getting to Yes" (deutscher Titel: Das Harvard-Konzept) im Jahr 1981. Es ist ein Teil des „Program on Negotiation " der Harvard Law School. Das Harvard-Konzept der Verhandlungsführung. Das sogenannte Harvard-Konzept wurde vor über zwanzig Jahren von den beiden Professoren Roger Fisher und William Ury an der Harvard Universität im Rahmen des „Harvard Negotiation Projects" entwickelt. Die Idee des Projekts war es, die Methoden des Verhandelns und Vermittelns zu untersuchen und ... Das Harvard-Konzept "Die berühmteste Methode zur Verhandlungsführung." Über den Autor und weitere Mitwirkende. Roger Fisher war Professor der Rechtswissenschaften an der Harvard Law School sowie Gründer und langjähriger Direktor des Harvard Negotiation Project. William Ury ist Mitbegründer des Harvard Negotiation Project und berät ... Das Harvard-Konzept ist zweifelsfrei eines der Glanzlichter unter den Büchern über das Verhandeln. Fazit: DAS Buch zum Thema Verhandlungen. --Ralf Senftleben. Ersten Sie müssen anmelden und f...