Kostenlose elektronische Bibliothek

Johann Gottfried Stallbaum, ein Beitrag zur Geschichte der Thomasschule - Albert Brause

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM:
DATEIGRÖSSE: 3,31
ISBN: 3747759157
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR: Albert Brause

Albert Brause books Johann Gottfried Stallbaum, ein Beitrag zur Geschichte der Thomasschule epub steht Ihnen nach der Registrierung auf unserer Website zur Verfügung

Beschreibung:

Klappentext zu „Johann Gottfried Stallbaum, ein Beitrag zur Geschichte der Thomasschule “Bücher zählen bis heute zu den wichtigsten kulturellen Errungenschaften der Menschheit. Ihre Erfindung war mit der Einführung des Buchdrucks ähnlich bedeutsam wie des Internets: Erstmals wurde eine massenweise Weitergabe von Informationen möglich. Bildung, Wissenschaft, Forschung, aber auch die Unterhaltung wurde auf neuartige, technisch wie inhaltlich revolutionäre Basis gestellt. Bücher verändern die Gesellschaft bei heute.Die technischen Möglichkeiten des Massen-Buchdrucks führten zu einem radikalen Zuwachs an Titeln im 18. Und 19 Jahrhundert. Dennoch waren die Rahmenbedingungen immer noch ganz andere als heute: Wer damals ein Buch schrieb, verfasste oftmals ein Lebenswerk. Dies spiegelt sich in der hohen Qualität alter Bücher wider.Leider altern Bücher. Papier ist nicht für die Ewigkeit gemacht. Daher haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, das zu Buch gebrachte Wissen der Menschheit zu konservieren und alte Bücher in möglichst hoher Qualität zu niedrigen Preisen verfügbar zumachen.

...in Beitrag zur Geschichte der Thomasschule in der ersten Hälfte des 19 ... Thomas-lernejo Lepsiko - Vikipedio ... . Jahrhunderts, Leipzig 1897. Lipsius, C., Nekrolog im Osterprogramm der Thomasschule von 1861. Richard Hoche: Stallbaum, Johann Gottfried. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 35, Duncker & Humblot, Leipzig 1893, S. 422 f. Albert Brause: Johann Gottfried Stallbaum. Ein Beitrag zur Geschichte der Thomasschule in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Leipzig 1897. Weblinks [Bearbeiten | Quelltext bearbeit ... Johann Gottfried Stallbaum: Ein Beitrag zur Geschichte der Thomasschule ... ... . Jahrhunderts. Leipzig 1897. Weblinks [Bearbeiten | Quelltext bearbeiten] (DE) Albert Brause: Johann Gottfried Stallbaum. Ein Beitrag zur Geschichte der Thomasschule in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts Ein Beitrag zur Geschichte der Thomasschule in der ersten Hälfte des 19. Johann Gottfried Herder, ab 1802 von Herder (Rufname Gottfried, * 25. August 1744 in Mohrungen , Ostpreußen ; † 18. Dezember 1803 in Weimar ), war ein deutscher Dichter , Übersetzer , Theologe sowie Geschichts- und Kultur- Philosoph der Weimarer Klassik . Johann Gottfried von Herder bei arthistoricum.net - Wissenschaftshistorischer Kontext und digitalisierte Werke im Themenportal „Geschichte der Kunstgeschichte" Texte. Werke von Johann Gottfried Herder bei Zeno.org; Werke von Johann Gottfried Herder im Projekt Gutenberg-DE; Texte von und über Herder (Universität Duisburg-Essen) (de) Friedrich Wilhelm Ehrenfried Rost: Beiträge zur Geschichte der Thomasschule. Leipzig 1821. (de) Johann Gottfried Stallbaum: Die Thomasschule zu Leipzig nach dem allmaligen Entwicklungsgange ihrer Zustände insbesondere ihres Unterrichtswesens. Starlitz, Leipzig 1839. Johann Gottfried Stallbaum (September 25, 1793 - January 24, 1861), German classical scholar, was born at Zaasch, near Delitzsch in Saxony. From 1820 until his death Stallbaum was connected with Thomasschule zu Leipzig, from 1835 as rector. In 1840 he was also appointed extraordinary professor in the university. Albert Brause: Johann Gottfried Stallbaum. Ein Beitrag zur Geschichte der Thomasschule in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts . A. Edelmann, Leipzig 1897. Oskar Dähnhardt, Rudolf Hildebrand: Volkstümliches aus dem Königreich Sachsen, auf der Thomasschule gesammelt. B.G. Teubner, Leipzig 1898. (em alemão) Friedrich Wilhelm Ehrenfried Rost: Beiträge zur Geschichte der Thomasschule. Leipzig 1821. (em alemão) Johann Gottfried Stallbaum: Die Thomasschule zu Leipzig nach dem allmaligen Entwicklungsgange ihrer Zustände insbesondere ihres Unterrichtswesens. Starlitz, Leipzig 1839. (de) Albert Brause: Johann Gottfried Stallbaum. Ein Beitrag zur Geschichte der Thomasschule in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Leipzig 1897/1898. (de) Oskar Dähnhardt, Rudolf Hildebrand: Volkstümliches aus dem Königreich Sachsen auf der Thomasschule gesammelt. Teubner, Leipzig 1898. Abb. 2 Johann Gottfried Stallbaum ging davon aus, dass einige Völker des Altertums über eine "dunkele Kunde" von der Existenz Amerikas verfügten - ein Wissen, das auch in Platons Atlantisbericht eingeflossen sei. (Bild: Eine phönizische Triere. Mit solchen Schiffen könnten Anghörige dieses Seefahrervolkes bis nach Amerika und auch wieder ... Johann Gottfried Stallbaum, ein Beitrag zur Geschichte der Thomasschule Bücher zählen bis heute zu den wichtigsten kulturellen Errungenschaften der Menschheit. Ihre Erfindung war mit der Einführung des Buchdrucks ähnlich bedeutsam wie des Internets: Erstmals wurde eine massen… Albert Brause: Johann Gottfried Stallbaum. Ein Beitrag zur Geschichte der Thomasschule in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Edelmann-Verlag, Leipzig 1897; Oskar Dähnhardt, Rudolf Hildebrand: Volkstümliches aus dem Königreich Sachsen, auf der Thomasschule gesammelt. Verlag B.G. Teubner, Leip...