Kostenlose elektronische Bibliothek

Es wandern die Zeiten unter dem ewigen Himmel

PREIS: FREI
FORMAT: PDF EPUB MOBI
VERÖFFENTLICHUNGSDATUM: 13.03.2014
DATEIGRÖSSE: 3,10
ISBN:
SPRACHE: DEUTSCHE
AUTORIN/AUTOR:

Sie können das Buch Es wandern die Zeiten unter dem ewigen Himmel nach kostenloser Registrierung im PDF-Epub-Format herunterladen

Beschreibung:

Klappentext zu „Es wandern die Zeiten unter dem ewigen Himmel “Die Mongolen werden hierzulande zuweilen als nomadisierendes Hirtenvolk belächelt. Daß sie eine über 800 Jahre alte literarische Kultur besitzen, ist dem deutschen Leser weitgehend unbekannt. Dieser Band ist darum bemüht, einen ersten Einblick in die Vielfalt einer fremden Dichtung zu geben, der Poesie des "Landes des Ewigen Himmels". Die hier versammelten 108 Gedichte, deren Anzahl eine symbolische Anspielung auf die buddhistische Gebetskette ist, spannen einen Bogen von der Spruchdichtung des 13. Jahrhunderts, die die Weisheit des Tschingis Chaan preist, bis hin zur Lyrik der Gegenwart, die sich durch ihre besondere Form auszeichnet. Diese Anthologie zeigt das helle und das dunkle Gesicht der modernen Mongolei, die sich in einer Zerrissenheit zwischen Tradition und Moderne befindet - ein Band voller Einblicke und Entdeckungen.

...aller Religion. So einen Ort zu haben, an dem die ganze Welt völlig unwichtig wird und nur noch mein Erlebnis unter dem Himmel zählt ... 'Dem Himmel nah, die Seele weit' - Religion im TV ... . Weiße Wolken wandern immer, und ich freu, ein alter Mann, mich an ihrem lichten Schimmer, denk an meine Jugend dann. Weiße Wolken werden wandern, wenn ich lange nicht mehr bin; träumt ein Hügel unter andern, und sie ziehen oben hin. Text von Falke drucken Ähnliche Gedichte entdecken: Gustav Falke und einen Schmerz, den sanft nur heilt die Zeit. Es hat alles seine Zeit, und alles Tun unter dem Himmel hat seine Stunde. Geboren werden hat seine Zeit und Sterben hat seine Zeit. ... Es wandern die Zeiten unter dem ewigen Himmel — Rundgang-Kunst.de ... . Es hat alles seine Zeit, und alles Tun unter dem Himmel hat seine Stunde. Geboren werden hat seine Zeit und Sterben hat seine Zeit. Es ist schwerer eine Träne zu trösten, als tausend zu vergießen. Es ist vorbei. Ganz ruhig bin ich jetzt. Erlöst, befreit, mir selbst zurückgegeben. Mariä Aufnahme in den Himmel ABC Evangelium V. 46-55: Es folgen die Worte Mariens, ihr Lobgesang, der unter dem Namen „Magnificat" (= erstes Wort des Lobpreises) bekannt ist. Einige Merkmale dieses Lobgesanges sind: (1) Das Alte und das Neue - die Tradition und die Neuheit Die Antwort auf die erste Frage lautet ja. Nach den Aussagen der Bibel gibt es tatsächlich einen Himmel. Der Himmel so wie er heute zu verstehen ist, ist die unsichtbare Welt Gottes, in die nur derjenige Zugang hat, der dazu von Gott auserwählt wird....